1.Platz

Testsieger:

Forceatt

 

Innenabmessungen betragen 2,25 m B x 1,85 M L x 1,20 m H

Verpackung 43 x 18 cm

Gewicht max 2,98 kg

  • Leichtes Zelt, für Wandertouren/Backpacking/Festivals ideal
  • Innenraum für 2 Personen + Gepäck ausreichend, bei 3 Personen (und Gepäck) wird es eng
  • Schneller, leichter Aufbau
  • Schräg seitlicher Windfang/Vordach,
  • Zelteingang sehr breit und bequem
  • Insektenschutz
  • Wind-/Wasserdicht
  • gute Ventilation
  • Kopfraum im Innenbereich eher gering (etwa 110 cm)
  • Sehr einfacher und schneller Aufbau

Bewertung: das Zeltgewicht ist ideal für längere Wandertouren. Das Zelt ist recht kompakt und wirkt stabil. Es hat einen schrägen Windfang welchen man je nach Windrichtung entsprechend öffnen/schliessen kann. Da der Windfang zwar von beiden Seiten geschlossen werden kann, jedoch keine Bodenplane hat, kann man ihn leider nicht unbedingt als zusätzlichen Stauraum nutzen.

Ein durchaus empfehlenswertes Zelt für den Preis und vielseitig einsetzbar (Camping, Festivals, Wandertouren). Gute Qualität und recht windstabil.

2.Platz

Coleman

 

Größe Trekkingzelt aufgebaut: 4,4 m L x 1,9 M B x 1,5 m H

Schlafkabine: 4,2 m²

Wohnbereich: 3,8 m² = 8 m²;

Packmaß: 66 x 18 x 18 cm;

Gewicht: 7,2 kg; Inkl. Tragetasche, Abspannseile und Zeltheringe

  • Gute Größe für 2 Personen
  • Vorraum mit Bodenplane mit PVC-Fenster/Lichteinsätzen, kann komplett geschlossen werden – man kann hier gut die Schuhe lagern/anziehen usw.
  • Vorraum mit PVC-Fenster/Lichteinsätzen
  • Relativ großer, bequemer Zelteingang von allen Seiten
  • Insektenschutz
  • Relativ Wind-/Wasserdicht
  • Sehr gute Ventilation
  • Gute Kopfraumhöhe
  • Einfacher und relativ schneller Aufbau

Bewertung: Dieses Zelt bietet im Innenbereich Platz genug für 2 Personen (und Gepäck) und darüberhinaus gibt es durch den (geschlossenen = wettergeschützt) Vorraum mit Bodenplane auch noch Staumöglichkeiten für Schuhe/Ausrüstung. Für einen längeren Campingtrip mit dem Auto durchaus praktisch, für Wandertouren ist das Zeltgewicht doch relativ schwer und in der Regel benötigt man dann auch kein Vorraum. Durch den Vorraum ist das Zelt auch bei ungünstigen Wetterverhältnissen gut zu verwenden (z.B. als Sitzbereich für Kartenspiele, zum Essen/Trinken usw.). Sicherheitshalber sollte man jedoch die Reißverschluss Nähte (diese sind oft die Schwachstelle für Nässe und an diesem Zelt gibt es einige Reißverschlüsse) noch einmal extra Versiegeln, um hier Nässe zu vermeiden. Bei starkem Wind könnten die Zeltstangen ebenfalls brechen, da diese nicht sehr stabil wirken. Für den Preis leider ein Manko.

3.Platz

High Peak

Zeltgröße:  Höhe: ca. 120 cm im Hauptzelt,

Schlafbereich: ca. 180 cm x 200 cm

Zeltmaße aufgestellt: ca. 180 cm x 200 cm

Gewicht: ca. 2,8 kg

  • Ausreichend Platz für 2 Personen + Gepäck, guter Kopfraum
  • Kleines Vordach (mit Aufstellstangen) als wettergeschützter Eingang
  • Schneller, einfacher Aufbau
  • Zelteingang groß genug
  • Insektenschutz
  • Winddicht, jedoch nur relativ wasserdicht
  • Ventilation nicht besonders gut
  • Sehr einfacher und schneller Aufbau

Bewertung: Dieses Zelt ist durch das leichte Gewicht und einfachen Aufbau durchaus für kurze Campingtrips/Festivals geeignet. Leider bringt das Vordach nicht sehr viel bei schlechtem Wetter (Regen/Wind). Wie bei den meisten 3 Personen Zelten ist der Innenraum eher für 2 Personen und Gepäck ausreichend. Bei einer 3 Personen Belegung (und Gepäck) wird es mehr als eng. Dadurch das es hier kein Innenzelt gibt, kommt man bei Platzmangel leicht auch mit Kondenswasser an der Zeltwand in Berührung. Auch bei Regen wird es im Innenbereich feucht, sobald man mit der Außenhaut Kontakt hat. Daher ist dieses Zelt bei schlechten Wetterverhältnissen nicht optimal. Für Personen die im Sommer (bei gutem Wetter) ab und zu einmal Draußen übernachten möchten, durchaus okay, für längere Wandertouren, bei denen sich das Wetter auch schnell einmal ändern kann, eher ungeeignet.